Sieg zum Auftakt der inoffiziellen U21-Meisterschaft

7. Februar 2021



Die U21 des FC Winterthur gewinnt auswärts gegen die Alterskollegen des FC St. Gallen 4:3 (3:1). Es ist der Auftakt in ein Turnier, das der SFV infolge der Corona-Zwangspause im Nichtprofi-Bereich lanciert hat.

Für das Gastteam aus Winterthur trafen im St. Galler Gründenmoos Dimitri Volkart (1:0, 2:0 / im Bild), Silvan Kriz (3:1) und Haris Samardzic (4:1). Bemerkenswert ist auch der Lattentreffer für den FCW in der 15. durch Leon Duong (Jg. 2003).

-> Link zum Matchtelegramm

Corona machts möglich: Da die nicht-professionellen Ligen bis mindestens Ende Februar pausieren müssen, hat der SFV eine inoffizielle „U21-Meisterschaft“ ohne Tabelle lanciert, damit die Schweizer Talentausbildung in dieser schwierigen Zeit nicht aus blossen Trainingseinheiten besteht. Alle U21-Teams spielen je einmal gegeneinander – aber nur, bis der ordentliche Meisterschaftsbetrieb im Nichtprofi-Bereich wieder aufgenommen wird.

Folgende 14 Teams nehmen an dieser Matchserie teil:

Die nächsten Geisterspiele unserer U21 im Rahmen des Turniers:

-> Link zum kompletten Spielprogramm der U21

Gute U21-Resultate gegen Spitzen-Nachwuchsteams

Unsere U21 zeigt sich in der Corona-Zwangspause hoch motiviert: In Testspielen gewann sie im Januar sowohl gegen die Alterskollegen des FCZ (2:1) wie auch gegen GC (4:1). U21-Cheftrainer Murat Ural und Nachwuchschef Roger Etter zeigen sich ob der Entwicklung „sehr zufrieden“. Es sei wichtig, die Spannung im Team aufrecht zu erhalten, damit die Spieler Fortschritte machen und bereit seien, wenn die 1.-Liga-Meisterschaft wieder starte.

Bitte warten