Pünktlich zum Trainingsstart: Roberto Alves ist zurück

3. Januar 2020



Noch ein willkommener Rückkehrer: Der FC Winterthur verstärkt sein offensives Mittelfeld mit dem 22-jährigen Kreativspieler Roberto Alves, der mit einem Vertrag bis 2022 definitiv von GC zum FCW wechselt.

Am Freitag absolvierte das Team von Cheftrainer Ralf Loose die ersten beiden Trainingseinheiten. Am Vormittag in der Halle (Kraft), am Nachmittag gings dann mit dem Ball auf den Kunstrasen. Mit dabei sind drei neue Spieler: Wie bereits angekündigt Remo Arnold (Vertrag bis 2022) und definitiv auch der zweite Rückkehrer Roberto Alves. Im Test ist Philippe Koch (bald 29, altgedienter Verteidiger mit über 200 Super-League-Spielen, ehedem Meister mit dem FCZ, zurzeit vereinslos).

Wir erinnern uns gerne: Wie Remo Arnold war auch Roberto Alves (8.6.1997) einer der jungen Wilden im Kader der letzten Saison. Er entwickelte sich dank seinem kreativen Spiel und seinen Toren rasch zum Stammspieler im offensiven Mittelfeld. In 33 Meisterschaftseinsätzen schoss er 6 Tore, lieferte einige Assists und war mit seiner Kreativität und seinen Freistössen für jeden Gegner brandgefährlich.

Als Leihspieler „musste“ er dank seinen guten Leistungen in Winterthur im Sommer 2019 wieder zurück zu GC. Zwar kam er unter Trainer Uli Forte in der laufenden Meisterschaft zu neun Einsätzen, richtig glücklich wurde er in Niederhasli aber nicht. Deshalb bemühte sich der FCW um den jungen Spieler und stattet ihn ab sofort mit einem 2,5-Jahresvertrag aus.

Wir freuen uns auf den Transfer und heissen Roberto herzlich auf der Schützenwiese willkommen.

 

 

Bitte warten