Luka Sliskovic wechselt zum 1. FC Magdeburg

4. August 2020



Unser dienstältester Stürmer Luka Sliskovic (25) wagt den Sprung nach Deutschland: Er wechselt per sofort in die 3. Liga zum ostdeutschen Traditionsverein 1. FC Magdeburg.

Der 6:0-Sieg im Kantonsderby gegen GC am letzten Sonntag war ein rundum geglückter Meisterschaftsabschluss für den FC Winterthur – und speziell auch für Luka Sliskovic: In seinem letzten Spiel für den FCW erzielte der 25-jährige Stürmer nochmals zwei Tore und schloss die Meisterschaft mit 14 Treffern und sechs Assists als bester Winterthurer Scorer ab – vor seinem Sturmkollegen Roman Buess, der es auf 12 Treffer und sechs Assists brachte.

Nach dem bestandenen Gesundheitstest in Magdeburg und der Vertragsauflösung heute Dienstag in Winterthur konnte der Wechsel offiziell abgeschlossen werden.

Mit Luka Sliskovic verlässt uns nicht nur der Top-Goalgetter, sondern auch der Spieler aus dem aktuellen Kader mit den meisten Einsätzen im FCW-Dress: In seinen 137 Pflichtspielen, die er in den vier Jahren für Winterthur bestritt, erzielte er 37 Tore und 21 Assists.

„Slisko“ kam im Sommer 2016 als knapp 21-Jähriger vom FC Luzern auf die Schützenwiese – zuerst nur leihweise, eine Saison später dann wurde der Wechsel definitiv. Seine ersten, aber zwiespältigen Challenge-League-Erfahrungen sammelte der Luzerner mit österreichischem Pass allerdings beim FC Biel, zu dem ihn der FC Luzern auf die Rückrunde 2015/16 ausgeliehen hatte. Die Seeländer gingen noch vor Saisonende Konkurs.

Wir danken Luka herzlich für seinen Einsatz und wünschen ihm am neuen Ort viel Erfolg.

Bitte warten