Information zur aktuellen Situation: Einlassbeschränkung Heimspiele

10. November 2020



Traurig, aber wahr: Mit dem jüngsten Entscheid des Bundesrates sind wir im Corona-Leiterlispiel wieder fast auf den Start zurückversetzt worden. Unser aufwändiges Schutzkonzept für 2600 Fans auf der Schützenwiese konnten wir genau einmal anwenden: 1800 Fans wollten bei miesem Wetter das Regioderby gegen Schaffhausen sehen. Die Schutzkonzepte der SFL-Klubs bekamen allgemein gute Kritiken. Nun hat der Bundesrat die Publikumsgrenze auf unbestimmte Zeit bei 50 Personen angesetzt – wir sind also faktisch wieder im Geisterspiel-Modus.

Wir wollen nicht jammern und hoffen sehr, dass mit dieser für uns schmerzhaften Reduktion sowie den übrigen Massnahmen das Virus wirkungsvoll eingedämmt und ein erneuter Lockdown vermieden werden kann – ohne, dass dabei Bereiche wie der Sport, die Kultur oder die Gastronomie kaputt gemacht werden. Parallel müssen wir lernen, mit diesem Virus zu leben, denn der Sinn des Lebens kann es nicht sein, sich einzuigeln und dauerhaft Masken zu tragen. Es braucht eine Balance zwischen individuellem Schutz und gesamtgesellschaftlichem Wirken.

Der FC Winterthur ist gewillt, seinen Beitrag zu leisten.

Den schwierigen Rahmenbedingungen steht eine erfreuliche Tatsache gegenüber, die uns motiviert: Der Rückhalt bei unseren Fans und Sponsoren ist riesig. Corona zum Trotz haben wir rund 2000 Saisonkarten verschicken dürfen. Das ist einfach grossartig! Der Dank gilt jedem einzelnen, der uns unterstützt, obwohl wir momentan keine Gegenleistung garantieren können.

 

Wir verlosen Matchtickets – exklusiv an Saisonabo-Besitzer/innen!

 

Exklusiv für alle Saisonkartenbesitzer/innen (inkl. Sponsoren und Mitglieder einer Gönnervereinigung) halten wir für jedes Heimspiel ein grösstmögliches Kontingent Plätze frei. Damit im Laufe der Verordnung des Bundes möglichst viele Fans die Heimspiele besuchen können, verlosen wir die Tickets zuerst unter jenen Bewerber/innen, die noch nicht profitieren konnten. Einen öffentlichen Verkauf wird es wegen des grossen Aufwandes nicht geben.

So funktioniert die Verlosung: Fülle das folgende ➔ Formular vollständig aus. Die Gewinner/innen werden per E-Mail informiert und können am Matchtag ab einer Stunde vor Anpfiff an der Reservationsstelle beim Eingang Sektor A gegen Vorweisung der Saisonkarte und eines gültigen Ausweises ein personalisiertes Ticket abholen.

 

 

Saisonkarte gekauft – was nun?

 

Auch wenn momentan die Saisonkarten nicht normal genutzt werden können, möchten wir mit einer allfälligen Rückvergütung oder anderen Angeboten bis zum Saisonende zuwarten, bis wir wissen, wie gross der Schaden für en Klub und die Saisonabonnent/innen ist.

Wir hoffen auf Verständnis bei unseren Fans und Sponsoren, da wir trotz sparsamem Schaffen auf Eure Solidarität angewiesen sind. Falls aber trotzdem jemand sein Geld für die Saisonkarte zurück will, kann er sich gerne bei uns melden.

 

Die Spieltermine bis Ende 2020 sind da – alle Spiele live im TV oder im Stream

 

Immerhin: Alle Challenge-League-Spiele können wieder live mitverfolgt werden: Ein Spiel pro Runde läuft wie immer auf dem freien Kanal von Blue (Ex-Teleclub), die restlichen vier Partien werden im Stream gezeigt. Die Spiele des FCW sind auf unserer Website verlinkt. Hier der Link für das Mittwochsspiel gegen ➔ Chiasso.

Und so sieht der Kalender für unseren FCW aus:
* Fr. 30.10. 20.00h: Xamax vs. FCW (Runde 7, verschoben, neuer Termin offen)
* Di. 03.11. 20.00h: FCW vs. Stade-Lausanne-Ouchy (Runde 8, verschoben, neuer Termin offen)
* Sa. 07.11. 17.30h: FC Wil vs. FCW (Runde 9, verschoben, neuer Termin offen)
* Mi. 11.11. 19.00h: FCW vs. FC Chiasso (Runde 6, neues Datum)
* Fr. 20.11. 20.00h: FCW vs. SC Kriens
* Fr. 27.11. 19.00h: FC Aarau vs. FCW
* Fr. 04.12. 19.00h: FCW vs. FC Thun
* Fr. 11.12. 20.00h: FCW vs. Xamax
* Di. 15.12. 20.00h: FC Stade-Lausanne-Ouchy vs. FCW
* Fr. 18.12. 20.00h: FCW vs. FC Wil
* die Runden 16-18 des 2. Quartals finden erst im Januar/Februar statt.

Der vollständige ➔ Spielplan der Brack.ch Challenge League.

Bitte warten