Info zum Entscheid des Bundesrates

28. Februar 2020



Coronavirus: SFL-Spiele und Cup verschoben

Die Swiss Football League hat die Partien vom 28. Februar bis 15. März definitiv auf später verschoben. Gleiches gilt für die Viertelfinalpartien im Helvetia Schweizer Cup, der vom SFV organisiert wird. Auch die SFL-Runde vom 20.-22. März würde verschoben werden, wenn das Veranstaltungsverbot des Bunderates über den 15. März hinaus verlängert wird.

Letzte Aktualisierung: 2. März:

Im Bann des Corona-Virus: Heute Montag, 2. März, haben die SFL-Klubs in Bern grossmehrheitlich beschlossen, die Spielrunden bis 15.3. und je nach Bundesratsentscheid bis 22.3. auf später zu verschieben und so lange wie möglich auf Geisterspiele zu verzichten. Dazu wurden verschiedene Szenarien ausgearbeitet, die eine Meisterschaft in den höchsten beiden Schweizer Ligen mittels englischen Wochen auch unter erschwerten Bedingungen möglich machen. Für den FCW heisst das: Die Heimspiele gegen Bavois (Cup, 4.3.) und GC (8.3.) werden ebenso verschoben, wie die Auswärtspartien in Vaduz (1.3.) und Wil (15.3.). Noch offen ist das Heimspiel gegen den FC Aarau vom Fr. 20.3. (20.00h).

Die bereits gekauften Tickets für das Cup-Spiel gegen Bavois und das Kantonsderby gegen GC bleiben gültig. Die neuen Termine sind noch nicht bekannt.

Weitere Infos zum Spielplan und den konkreten Terminen etc. folgen…

Mehr Infos siehe Medienmitteilung der SFL im Link:

Medienmitteilung der SFL (2.3.20)

 

Alter Text, letzte Aktualisierung: 28.2.20, 23.00h:

Nach der SFL in der Meisterschaft hat auch der Schweizerische Fussballverband gehandelt und die anstehenden Viertelfinalspiele im Helvetia Schweizer Cup auf ein noch unbekanntes Datum verschoben.

Stand heute, 28. Februar, hat der Bundesrat alle Grossveranstaltungen bis am 15. März untersagt. Im Rahmen der SFL-Meisterschaft sind von diesem Verbot drei Spielrunden betroffen. Die SFL hat entschieden, die Runde 24 komplett auf ein noch unbekanntes Datum zu verschieben – so auch das Auswärtsspiel des FCW am Sonntag in Vaduz.

Am Montag treffen sich die SFL-Klubs in Bern, um darüber zu entscheiden, in welcher Form und an welchen Daten die Runden 25 und 26 gespielt werden sollen. In Frage kommen Spielverschiebungen oder sog. Geisterspiele ohne Publikum. Den FCW trifft es mit dem Kantonsderby gegen GC auf der Schützenwiese (8. März) und dem Auswärtsderby in Wil (15. März). In diese Diskussion werden auch die neuen Cup-Daten mit einbezogen.

Der FCW hofft und setzt sich dafür ein, dass möglichst alle Spiele verschoben und Geisterspiele vermieden werden können. Schliesslich geht es für die Klubs finanziell um viel. Auch für die Fans wären Geisterspiele absolut ärgerlich. Allein für das Cup-Spiel und das Kantonsderby rechnet der FCW mit Einnahmen von mehreren Hunderttausend Franken.

Verschoben worden sind schliesslich auch noch sämtliche Spiele in der Startrunde der Promotion League und 1. Liga. Hier ist der FCW mit der U21 betroffen mit dem Heimspiel vom Samstag gegen den FC Wettwil-Bonstetten. Abgesagt sind mittlerweile auch alle übrigen Meisterschafts- und Testspiele aller Erwachsenen- und Nachwuchsteams.

Infos zu den bereits bezogenen Tickets im Vorverkauf etc. werden wir so schnell wie möglich kommunizieren (zusammen mit den VVK-Stellen Ticketcorner und Starticket) – voraussichtlich am Montag oder Dienstag, wenn das weitere Vorgehen klar ist.

 

➔ Medienmitteilung SFL

Kommunikation SFV

Mitteilung Erste Liga

Bitte warten