Ein Punkt aus der Krienser Nebelsuppe

25. Januar 2020



Der FC Winterthur und der SC Kriens trennen sich zum Rückrundenstart mit einem torlosen Unentschieden.

Vor dem Spiel und anhand der Tabelle musste man zu dieser Partie sagen: Der SC Kriens, der als Überraschungsteam als Dritter in die Winterpause ging, war leicht favorisiert. Erst recht, wenn man die beiden ersten Duelle zwischen den beiden Teams mit einbezieht. 2:3 und 0:2 verlor der FCW jeweils – und auch in der Saison zuvor sah die Bilanz nicht viel besser aus.

Während die Innerschweizer mit einer soliden eingespielten Mannschaft auftreten konnten, musste FCW-Trainer Ralf Loose seine Defensive neu einstellen: Innenverteidiger Sead Hajrovic wechselte diese Woche kurzfristig in die 3. Liga zu Viktoria Köln, Routinier Mario Bühler fiel angeschlagen aus, Gabriel Isik hat gerade eine Schulteroperation hinter sich. So standen neu der genesene Julian Roth (21) und Valon Hamdiu (21) in der Startformation, die zusammen mit Granit Lekaj eine Dreierkette bildeten. Lekaj spielte noch in der Vorrunde vor der Abwehr auf der Sechs. Neu in der Defensive stand auch Remo Arnold, der im Winter definitiv zum FCW gewechselt hat und nun Spielpraxis braucht.

So gesehen war auch das Positive am Endergebnis die gehaltene Null. Die Defensive hatte sich mit dem nötigen Glück in ein, zwei Siuationen gut gehalten. Weniger zufrieden konnte die Offensivabteilung sein. Neuzugang Roberto Alves war eine Bereicherung, aber auch er braucht noch Spielpraxis. Unter dem Strich erarbeitete sich der FCW zu wenig klare Torchancen, und die wenigen sehr guten Möglichkeiten wurden nicht genutzt. Die beste Chance hatte Roberto Alves, der mit seinem Schuss den gegnerischen Torhüter zu einer Glanzparade zwang.

Während die erste Halbzeit an die Krienser ging, weil sie einen Tick gefährlicher wirkten, hatte der FCW das Spiel nach zirka einer Stunde im Griff und gestand dem Gegner nichts mehr zu. Die Punkteteilung in der Nebelsuppe von Kriens ging somit in Ordnung.

 

Matchtelegramm   – Achtung: Spielstatistik stimmt nicht (z.B. 0% Ballbesitz, FCW mit 0 Torschüssen?!)

Zusammenfassung Radio Stadtfilter

TV-Zusammenfassung – leider fehlt die grösste Torchance des Spiels (Alves) und besten Goalieparade.

Landbote-Online-Bericht

 

Bitte warten