Ab 30. April wieder auf der Schützenwiese

23. April 2021



Good News: Der FC Winterthur kehrt für die letzten drei Heimspiele der laufenden Saison in seine Heimat zurück. Der Rasen ist soweit in Stand gestellt, dass die Gegner Xamax (30.4.), GC (10.5.) und Schaffhausen (20.5.) wieder im Stadion Schützenwiese empfangen werden können.

Der FCW freut sich, wenigstens den Saisonschluss wieder auf der geliebten Schützenwiese absolvieren zu können. Ein wichtiges Symbol für die Spieler, Fans und das ganze Umfeld des FCW – nicht zuletzt auch, weil wieder 100 Personen als Zuschauer*innen zugelassen werden.

Gerne zitieren wir die Medienmitteilung der Stadt Winterthur zum Thema:

 

Medienmitteilung Departement Schule und Sport 23. April 2021

FC Winterthur kann Heimspiele wieder im Stadion Schützenwiese austragen

Der Rasen im Stadion Schützenwiese ist bereit. Er kann für die letzten drei Heimspiele des FC Winterthur der Saison 20/21 wieder genutzt werden.

Der Rasen im Stadion Schützenwiese wurde im Sommer/Herbst 2020 totalsaniert. Leider entwickelte er sich nicht wie gewünscht, sodass der FC Winterthur seine Heimspiele oft auswärts austragen musste. Im März 2021 hat die Stadt angekündigt, eine Bodenanalyse vorzunehmen (Medienmitteilung vom 17. März 2021). Der entsprechende Bericht liegt inzwischen vor, wird intern analysiert und danach mit allen Beteiligten besprochen.

Der Rasen im Stadion Schützenwiese hat sich dank des Frühlingswetters und der Pflegemassnahmen in den letzten Wochen sehr gut entwickelt. Das Spielfeld ist bereit und kann wieder genutzt werden. So steht dem FC Winterthur das Stadion für seine drei letzten Heimspiele der laufenden Saison vom 30. April, 10. Mai und 20. Mai wieder zur Verfügung.

Dank den seit 19. April 2021 gültigen Corona-Regeln des Bundes können wieder 100 Personen als Zuschauende im Stadion zugelassen werden.

 

Link Landbote-Bericht zur Rasen-Freigabe

Bitte warten