FCW vs. FC Aarau 2:0

Freitag, 18.05.2018, 20:00 Uhr, Stadion Schützenwiese



 

Mit einem guten Ende in die neue Saison

Am Freitag empfängt der FCW den FC Aarau zum letzten Heimspiel der Saison. Nach dem Last-Minute-Heimsieg gegen Chiasso will der FCW nochmals auf der Schützenwiese punkten und sich mit einem positiven Eindruck in die Pause verabschieden. 

Zum letzten Spiel treffen zwei Klubs aufeinander, die sich die Saison anders vorgestellt haben. Aarau hatte den Aufstieg im Visier, der FCW wollte trotz schwieriger Situation im Jahr 1 nach der Keller-Ära sicher nichts mit dem Abstieg zu tun haben.

Bekanntlich kam alles anders: Der FCW schaffte es nie weit über das Tabellenende hinaus, der Abstieg war ab Januar trotzdem kein Thema mehr, weil Wohlen den „freiwilligen“ Abstieg sehr früh verkündet hatte.

Das machte die Lage nicht besser: Die Spannung war weg und auf Verstärkungen wurde seitens des FCW danach aus finanziellen Gründen bewusst verzichtet. Der FCW wird die Saison auf Platz 8 oder 9 beenden. Kurz: Eine abverreckte Saison.

Ähnlich ging es auch dem FC Aarau: Sowieso schon zum Favoritenkreis gehörend, verkündete der langjährige Super-League-Klub auch selber seine Ambitionen – und schürte entsprechende Erwartungen. Das Kader wurde entsprechend auf- und während der Saison nachgerüstet – beim FCW erinnern wir uns gut an den Abgang von Gianluca Frontino im September. Der Erfolg und die Konstanz blieben trotzdem aus. Die Saison ist gemessen an den Ansprüchen nicht minder verkorkst als beim FCW. Der FCA wird sie auf Platz 6 oder 7 beenden.

Im Gegensatz zum FCW haben die Aargauer noch ein substanzielleres Problem: Das Stadion Brügglifeld sollte längst durch eine neue Spielstätte ersetzt werden. Über 30 Jahre dauert das Trauerspiel bereits. Dabei heisst es beim FCW, ein neues Stadion sei eine Voraussetzung für die weitere Existenz des Aargauer Profifussballs. 2018/19 wird wieder über ein heikles Bauprojekt (Stadion mit Hochhäusern) abgestimmt werden. Umso wichtiger ist es für den FCA, dass er eine gute nächste Saison hinlegt – schliesslich nützt erfolgreicher Fussball, um auch auf politischer Ebene punkten zu können.

Das gilt auch für den FCW: Viele Voraussetzungen sind gut. Ein spezieller Dank geht dabei an die treuen Fans: Der FCW hat diese Saison mit 2800 den zweithöchsten Zuschauerschnitt. Doch die nächste Saison muss auch sportlich wieder unseren realistischen Ansprüchen genügen. Packen wir die Herausforderung an!

Hier Matchheft am Bildschirm lesen 

 

Das Spiel wird präsentiert von:

Bauunternehmung Corti AG, Klosterstr. 19, Winterthur, www.cortibau.ch

 

Der FCW dankt folgenden Matchballspendern:

– Ausbildungszentrum Winterthur,  Zürcherstr. 25, Winterthur, www.azw.info

– Bahnhofpraxis Winterthur, Dr. Sadi Ulugöl,  Bahnhofplatz 5, Winterthur, 052 209 05 90

– Bistro Max, Wartstr. 36, Winterthur, www.bistro-max.ch

– digicom digitale medien AG, Im Ifang 10, Effretikon, www.digicom-medien.ch

– ECAP Winterthur, Technikumstr. 73, Winterthur, www.ecap.ch

Fredy Vögeli GmbH Sanitär & Heizung, Weiacherstr. 58, Pfungen, info@voegeli-sanitaer.ch

– Hako Getränke, wegen Baustelle neu: Pop up Store Obertor 22, Winterthur, www.hakogetraenke.ch

– Kopf Reisen, Theiligerstr. 78, Weisslingen, www.kopf-reisen.ch

– Renate Dürr, Ko-Präsidentin & Gemeinderätin Grüne Winterthur, www.winterthur.gruene-zh.ch

– Rudolf Steiner Schule, Maienstr. 15, Winterthur, www.rssw.ch

– Swiss iTP – Die Profis für IT-Lösungen, Riethofstr. 3, Hettlingen, www.swissitp.ch


Bitte warten