FC Winterthur vs. SC Kriens 0:0

Freitag, 05.04.2019, 20:00 Uhr, Stadion Schützenwiese



Den Anschluss nicht verlieren

Freitag, Flutlicht: Der FCW nimmt das letzte Saisonviertel in Angriff. Gegner ist der SC Kriens – ein vermeintlich Kleiner in einer Liga, in der es keine Kleinen gibt. Der Aufsteiger bereits konnte allen Favoriten ein Bein stellen. Fertig lustig, findet der FCW: Hier gewinnen wir! 

Dem SC Kriens läuft es als Aufsteiger ähnlich wie letzte Saison dem FC Rapperswil-Jona: Mit kleinem Budget und Halbprofitum, dafür mit viel Team- und Kampfgeist hält sich das Krienser Kollektiv tapfer auf einem Nichtabstiegsplatz.

In seiner ersten Challenge-League-Saison hat der Luzerner Vorortklub schon so manchem Favoriten ein Bein gestellt. Auch die Spitzenteams haben den Elan des unbeschwerten Neulings zu spüren bekommen: Servette, Lausanne, Aarau, Wil und auch der FCW mussten Punkte abgeben.

Der FCW erreichte im ersten Heimspiel nur ein 1:1, konnte dann im Dezember mit vorbildlichem Einsatz eine drohende Auswärtsniederlage kurz vor Schluss noch in einen 2:1-Sieg umwandeln, verlor dann aber zum Rückrundenstart das zweite Spiel auf dem Krienser Kunstrasen mit einer ärgerlich laschen Leistung 0:2.

Während beim FC Rappi der erstaunliche Aufstiegsschwung in der verflixten zweiten Saison einer nackten Abstiegsangst gewichen ist, steht Kriens im Mittelfeld. Nicht ganz frei von Abstiegssorgen, aber doch mit einigen Punkten vor dem Letzten aus Rapperswil.

Der FCW will sich vor seinem eigenen Publikum für die magere Punktebilanz im März rehabilitieren. Auf der Schützenwiese soll am Freitag mit einer guten Einstellung ein Sieg her. Dabei geht es nicht in erster Linie um eine brillante Leistung, sondern um den Willen, die Konzentration und die Effizienz, um sich gegen einen hartnäckigen und kompakten Gegner wie den SCK durchzusetzen. Cheftrainer Ralf Loose wird für die Aufstellung mit einem Plan B arbeiten: Der Einsatz von Captain Davide Callà, der sich in Genf am Fussgelenk verletzt hat, ist fraglich.

Der FCW will dieses Spiel gewinnen. Aus Prinzip. Und weil er den Anschluss an den 2. Tabellenplatz nicht verlieren will, der am Saisonende mit einer Barrage gegen den Zweitletzten der Super League belohnt wird.

Wie bei jedem Heimspiel zählen wir auf zahlreiche und lautstarke Unterstützung der Fans. Vorwärts, drei Punkte für Winterthur!

Hier das ganze Matchheft am Bildschirm anschauen

 

Das Spiel wird präsentiert von

TransGourmet Prodega, Stegackerstrasse 22, Winterthur, www.transgourmet.ch

 

Der FCW dankt folgenden Matchballspendern

– CORTI SPLEISS Gruppe, Klosterstr. 19, W‘thur, www.cortispleiss.ch
– Fredy Vögeli GmbH Sanitär & Heizung, Weiacherstr. 58, Pfungen, info@voegeli-sanitaer.ch
– Globetrotter Travel Service, Untertor 21, Winterthur, www.globetrotter.ch
– Hako Getränke, Steinberggasse 53, Winterthur, www.hakogetraenke.ch
– Müller & Schuhmacher, Treuhand + Immobilien AG, www.mueller-schuhmacher.ch
– Raiffeisenbank Winterthur, Bahnhofplatz 15, Winterthur, www.raiffeisen.ch
– Renate Dürr, Ko-Präsidentin & Gemeinderätin Grüne Winterthur, www.winterthur.gruene-zh.ch
– Swiss iTP – Die Profis für IT-Lösungen, Riethofstr. 3, Hettlingen, www.swissitp.ch
– TRANSGOURMET PRODEGA Schweiz AG, Stegackerstr. 22, Winterthur, www.transgourmet.ch
– Wintimmo, Treuhand und Verwaltungs AG, Theaterstr. 29, Winterthur, www.wintimmo.ch


Bitte warten