FC Winterthur vs. FC Thun 3:0 (2:0)

Freitag, 20.08.2021, 20:30 Uhr, Stadion Schützenwiese (TV-Spiel)



Nach dem Spiel:

Wow, was für ein Spiel, was für eine Stimmung, was für ein Sieg: Der FCW gewinnt gegen den Aufstiegsanwärter FC Thun hochverdient 3:0 (2:0).
Torschützen: 2. Manzambi (Buess) 1:0, 31. Manzambi (Ramizi) 2:0, 68. Buess (Foulpen./Ramizi) 3:0.
Wir sind grad ein bisserl sprachlos und happy, denn neben der guten Leistung des Teams haben die 3600 Fans auf der Schützenwiese wieder für eine tolle Stimmung gesorgt. Back to the future. Weiter so!

.

 

Vor dem Spiel:

Erste Infos zum Spiel:

  • Das Spiel wird auf dem Free-TV-Kanal Blue Zoom live übertragen.
  • Auflage des Bundes für Grossveranstaltungen: Zutritt zum Stadion nur mit dem Covid-Zertifikat (QR-Code) möglich. D.h. man muss getestet, genesen oder (2x) geimpft sein. Jugendliche unter 16 Jahren brauchen kein Zertifikat/Nachweis. Im Stadion gibt es keine Einschränkungen mehr.
  • Zuschauer*innenkapazität im Stadion Schützenwiese: 9400 Fans
  • Vor dem Stadioneingang beim Sektor A wird es wieder in Zusammenarbeit mit der Bachtel Apotheke einen Covid19-Schnellteststand geben, an dem sich die Stadionbesucher*innen ab 17.00h testen lassen können (gegen Vorweisung einer gültigen Krankenversicherungskarte ist der Test gratis).
  • Der Ticketvorverkauf läuft wie immer über unseren Partner See Tickets.
  • Profitiert von der Jubiläumsaktion, holt Euch Eure Saisonkarte für 125.- online.
  • Wer sein Saisonabo erst kurz vor dem Spiel bestellt und noch nicht erhalten hat, bekommt mit der Bestellquittung an der Tageskasse einen Gratiseintritt.
  • Link zur Statistik der letzten Spiele zwischen den beiden Klubs

 

Link zum Online-Matchheft:
https://issuu.com/matchprogramm/docs/mp_2021-22_02_thun_issuu

 

Den guten Lauf nutzen und Big Points holen

Der FCW ist gut in die Saison gestartet: Nach drei Meister-schaftsrunden ist er noch ungeschlagen, im Cup hat er am letzten Wochenende im Jura seinen Job gegen das unterklassige Delémont professionell und solid mit 6:0 erledigt. Nun folgt auf der Schützenwiese der erste echte Härtetest gegen einen der Aufstiegsfavoriten. 

Die erste Cup-Hauptrunde ist überstanden: Der FCW steht im 1/16-Final, das am Wochenende vom 17.-19. September stattfinden wird. Die Reise geht nach Genf zum FC Etoile Carouge, der in der Promotion League spielt.

Trotz des erfolgreichen Auftritts unseres Teams im Jura entpuppte sich die Cup-Startrunde als Ärgernis für alle, die den Fussball lieben und die Idee des Cups schätzen: Im Gegensatz zur Meisterschaft, in der die Saisonleistung zählt, lebt der Cup vom Moment, von der Tagesform und vom Glück. Top oder Flop, Hero or Zero, Alles oder Nichts: Wer das eine Spiel gewinnt, ist eine Runde weiter, wer es verliert, ist draussen. So kommt es im Cup immer wieder zu Überraschungen. David siegt gegen Goliath – leider war dies diesmal nicht der Fall. Kein Favorit aus der SFL ist gegen einen Underdog gestrauchelt. Im Gegenteil: Die Grossen fegten die Kleinen mit überdeutlichen Resultaten weg. Yverdon gewinnt 12:0, Zürich 10:0, Basel und Aarau 7:0, Winterthur, Servette und Xamax  6:0 – um nur einige zu nennen.

Diese brutale Bilanz hat nur bedingt mit dem Qualitätsgefälle im Schweizer Fussball zu tun. Vielmehr rächt sich die zu frühe Terminansetzung: Die Cup-Startrunde, in der die SFL-Klubs noch nicht aufeinander treffen können, fand eine Woche vor dem Meisterschaftsstart in den unteren Ligen statt. So mussten die Amateure und Halbprofis ohne Spielpraxis gegen die SFL-Klubs antreten, die bereits drei Ernstkämpfe hinter sich haben. Das ist sicher nicht das, was man unter fairem Wettbewerb versteht.

Freuen darf sich der FCW trotzdem, denn der Auftakt ist ihm bisher gelungen: Er hat zuhause das Regioderby gegen Wil gewonnen, die Auswärtsspiele gegen Lausanne-Ouchy und Schaffhausen nicht verloren – und eben: er ist im Cup eine Runde weiter. Darauf lässt sich aufbauen.

Mit Thun kommt nun ein echter Prüfstein auf die Schützi: Das Team von Ralf Loose kann vor eigenem Publikum zeigen, wo es wirklich steht. Ein Sieg gegen einen der Aufstiegsfavoriten wäre ein klares Signal: Wir wollen mit der starken Konkurrenz auf Augenhöhe sein – und wir können das.

Nutzen wir den Heimvorteil: Vorwärts Winterthur, alle (mit Covid-Zertifikat) auf die Schützi! (mö)

 

Ab 17.00h Testmöglichkeit für unser Publikum

Wer den Match besuchen möchte, aber die drei G (getestet, geimpft, genesen) noch nicht erfüllt, kann sich auch diesmal beim Stadioneingang Sektor A ohne Anmeldung testen lassen. Wir bieten zusammen mit der Bachtel Apotheke einen Antigen-Test an, das Ergebnis kann nach wenigen Minuten auf das Covid-App geladen werden. Gegen Vorweisung der Krankenversicherungskarte ist der Test gratis (ohne Karte:  50 Fr. in bar).

 

Das Spiel wird präsentiert von:

RR Beratung für Sportvereine, www.rr-vereinsberatung.ch

 

Der FCW dankt folgenden Matchballspendern:

– Autoteile Winterthur, Auto-Ersatzteile in Erstausrüsterqualität, in der Au 5, www.autoteile-winterthur.ch

– Bachtel Apotheke, Wülflingerstr. 84, Winterthur, www.bachtel-apotheke.ch

Fredy Vögeli GmbH Sanitär & Heizung, Weiacherstr. 58, Pfungen, info@voegeli-sanitaer.ch

Gimacap Sorrentino, Wingertlistrasse 32, Winterthur, www.gimacap.com

Hako Getränke, Steinberggasse 53, Winterthur, www.hakogetraenke.ch

Lindner Boden Bau AG, Aehrenweg 11, Winterthur, www.lindner-boden-bau.ch

– Raiffeisenbank Winterthur, Bahnhofplatz 15, www.raiffeisen.ch/winterthur

Renate Dürr, Ko-Präsidentin Grüne Winterthur, www.winterthur.gruene-zh.ch

– Teamsport Winterthur, mit FCW-Fanshop, Obere Kirchgasse 3, Winterthur, www.teamshop.ch

 

 


Bitte warten