FC Winterthur vs. FC Chiasso 2:0

Donnerstag, 16.05.2019, 20:00 Uhr, Stadion Schützenwiese



Drei Gegner mit dem Rücken zur Wand

Statt das angenehme Mittelstandsleben zu geniessen, muss der FCW in den letzten drei Runden nochmals richtig die Ärmel hoch krempeln. Gegen Chiasso, Rapperswil und Schaffhausen herrscht Klassenkampf pur, denn alle drei sind akut abstiegsgefährdet. 

Drei Runden vor Saisonschluss ist die SFL so spannend wie nie. Abgesehen vom Meistertitel, den YB im Rekordtempo geholt hat, ist erst klar, wer sicher und unrühmlich absteigt: GC. Und wer sicher und würdig aufsteigt: Servette. Deren Präsident scheint den Schlüssel zum Geldhahn der Genfer Hochfinanz gefunden zu haben. Das Budget soll nächste Saison 15 Mio. Fr. betragen – doppelt so viel wie heute. Wohin der Weg von GC führt, ist zurzeit auf allen Ebenen völlig offen.

Offen sind auch die Barrage-Teilnehmer: In der Challenge League sind noch Aarau und Lausanne im Rennen, in der Super League taumeln vom Dritten (Thun) bis Neunten (Xamax) alle zwischen Europa League und Abstieg.

Während einzelne Super-League-Exponenten über die Barrage schimpfen und ihr die Schuld für diese spezielle Situation geben, sehe ich die Sachlage anders: Die Barrage erhöht extrem die Spannung in den beiden Profiligen. Genau das war der Sinn des Vorstosses, den die ChL-Klubs unter starkem Engagement des FCW gemeinsam eingebracht hatten. „Schuld“ am Stress in der Super League ist nicht die Barrage, sondern die Arbeit in den Klubs.

Auch die Challenge League ist spannenderweise sehr ausgeglichen. So ist neben dem Kampf um Platz 2 auch der Abstiegskampf sehr offen. Ab Platz 5 kann es theoretisch noch jeden erwischen: Wil, Vaduz, Rapperswil, Kriens, Schaffhausen und Chiasso kämpfen in den letzten drei Runden um den Ligaerhalt.

Obwohl unser FCW als Tabellenvierter hinter der Oberschicht mit den drei grossen Servette, Lausanne und Aarau quasi den gesicherten Mittelstand verkörpert, steckt er in den drei letzten Runden mitten im Klassenkampf. Er trifft der Reihe nach auf die stark gefährdeten Klubs aus Chiasso (10./33 Pkt.) Rapperswil (35) und Schaffhausen (35), die unbedingt zweitklassig bleiben wollen.

Zurücklehnen und das angenehme Mittelstandsleben geniessen, liegt gar nicht drin. Die Gegner werden alles geben. Doch wir wollen noch dreimal gewinnen. Für unser Selbstverständnis, unsere Fans, Sponsoren und alle, die uns in dieser Saison unterstützt haben. Aber auch, um den Abstiegskampf nicht zu verfälschen. Das sind wir dem Fussball schuldig.

➔ hier das komplette Matchheft am Bildschirm anschauen

 

Das Spiel wird präsentiert von

Iseli + Albrecht AG, Schaffhauserstrasse 148, Winterthur, www.iseli-albrecht.ch/winterthur

 

Der FCW dankt folgenden Matchballspendern

– Fredy Vögeli GmbH Sanitär & Heizung, Weiacherstrasse 58, Pfungen, info@voegeli-sanitaer.ch
Globetrotter Travel Service, Untertor 21, Winterthur, www.globetrotter.ch
Hako Getränke, Steinberggasse 53, Winterthur, www.hakogetraenke.ch
– Lina‘s, Wartstrasse 38, Winterthur
Renate Dürr, Ko-Präsidentin & Kantonsrätin Grüne Winterthur, www.winterthur.gruene-zh.ch
Sanitas Trösch AG, Rudolf-Diesel-Strasse 3, Winterthur, www.sanitastroesch.ch
Swiss iTP – Die Profis für IT-Lösungen, Riethofstrasse 3, Hettlingen, www.swissitp.ch
Transgourmet Prodega Schweiz AG, Stegackerstr. 22, Winterthur, www.transgourmet.ch


Bitte warten