FC Vaduz vs. FC Winterthur 0:1

Sonntag, 11.08.2019, 16:00 Uhr, Rheinpark Vaduz



Der FCW gewinnt in der Brack.ch Challenge League auswärts gegen den FC Vaduz 1:0 (0:0). Die Vorstellung war zwar mässig, aber die wichtige Reaktion auf die Schlappe gegen den Leader Lausanne-Sport war geglückt.

Die Vorteil lag an diesem heissen Sonntagnachmittag zumindest auf dem Papier auf der Seite des FC Winterthur: Der FC Vaduz musste nach dem intensiven Match am letzten Donnerstag gegen Eintracht Frankfurt schon wieder ran, während der FCW sich seit letztem Samstag ausruhen und vorbereiten konnte. Innenverteidiger Granit Lekaj konnte nach viermonatiger Verletzungspause ebenso wieder antreten wie Aussenverteidiger Tobias Schättin. Die Verletzungsmisere in der Defensive hatte sich also ein wenig entschärft.

Trotzdem merkte man dem FCW die Verunsicherung an, welche die 0:6-Heimschlappe gegen den FC Lausanne-Sport hinterlassen hat. So lieferten die beiden Teams in der ersten Halbzeit keinerlei Beiträge für einen sonntäglichen Fussball-Leckerbissen. Die über 100 FCW-Fans im Gastsektor liessen sich aber nicht beirren und feuerten ihr Team unermüdlich an.

In der zweiten Halbzeit kam der FCW besser ins Spiel, entwickelte mehr Zug auf das generische Tor und erarbeitete sich zwei sehr, sehr gute Chancen, die aber von Luca Radice (51.) und Roman Buess (62.) leider nicht verwertet werden konnten.

In der 74. Minute fasste sich dann wieder einmal Ousmane Doumbia ein Herz und drückte nach einem Pass von Rijad Saliji (auf schöner Vorarbeit von Anas Mahamid) aus über zwanzig Meter ab. Sein fadengrader Schuss landete präzise in der aus Torhütersicht rechten unteren Ecke. Der Jubel bei den Winterthurern war gross, die Erleichterung ebenso. Die Vaduzer konnten dem neuen Spielstand zumindest an diesem heissen Nachmittag nichts mehr entgegenhalten. So blieb es bei diesem wichtigen 1:0-Sieg, bei dem man in Winterthur sagen wird: Hauptsache gewonnen. Mission „Reaktion zeigen“ erfüllt.

Am kommenden Samstag, 16.00h, geht es weiter: In der 1. Hauptrunde des diesjährigen Helvetia Schweizer Cups muss der FCW nach Zürich zum Promotion-League-Klub SC YF Juventus (Juchhof).

 

➔ Matchtelegramm

➔ TV-Zusammenfassung

➔ Zusammenfassung von Radio Stadtfilter


Bitte warten