FC Stade-Lausanne-Ouchy vs. FC Winterthur 1:1 (1:0)

Freitag, 23.07.2021, 20:30 Uhr, Stade Olympique de la Pontaise Lausanne (TV-Spiel)



Nach dem Spiel:

Der FCW erkämpft sich in Lausanne mit einem Mann weniger einen verdienten Auswärtspunkt. Nachdem Silvan Kriz bereits in der 30. Minuten mit Gelb-Rot vom Platz muss, erzielt Stade-Lausanne-Ouchy kurz vor dem Pausenpfiff den Führungstreffer. Wars das? Nein! Der FCW ging motiviert in die zweite Halbzeit, Trainer Ralf Loose zeigte in der 68. ein gutes Händchen bei der Einwechslung von Sayf Ltaief. Kaum im Spiel holte der schnelle Angreifer einen Foulelfmeter heraus, den Roman Buess (wer sonst?!) sicher zum verdienten Ausgleich verwandelte.

 

Vor dem Spiel:

Endlich wieder Live-Fussball, endlich wieder FCW, endlich wieder mit Fans!

Die Freude ist gross, in der Mannschaft und im Umfeld. Da ist es nur ein kleiner Wermutstropfen, dass die Saison 2021/22 am Freitag, 23. Juli, um 20.30h im fernen Lausanne stattfindet. Wir wollen uns endlich wieder an unseren sportlichen Gegnern messen, um Punkte kämpfen und Tore schiessen. Der Gegner FC Stade-Lausanne-Ouchy spielt die zweite Saison in der altehrwürdigen Pontaise und gehört auch in der neuen Meisterschaft zu den ambitionierten Klubs, die vorne mitspielen wollen. Die Fanbase ist klein, deshalb verzichtet der Klub auf die Zertifikat-Variante. Die Spiele sind auf unter 1000 Personen limitiert und können dafür ohne Covid-Zertifikat besucht werden. Geöffnet ist nur die Haupttribüne, nicht aber der Gastsektor. FCW-Fans müssen also auf der Haupttribüne Platz nehmen.

Vorwärts Winterthur: Holt Euch die Stadien zurück!

Einige Stichworte zum Saisonstart:

  • Publikum: Der Bundesrat erlaubt wieder Fans (und Gastfans) in den Fussballstadien – und zwar in unbeschränkter Zahl, wenn der Veranstalter ausnahmslos mit dem Covid-Zertifikat arbeitet. Im Publikumsbereich der Stadien sind keine Schutzmassnahmen mehr vorgeschrieben (keine Masken oder Sitzpflicht etc.). Ist keine Grossveranstaltung geplant, sondern eine Veranstaltung unter 1000 Personen, kann der Veranstalter beim Einlass auf das Vorzeigen des Covid-Zertifikats verzichten. Wichtig: Der Veranstalter (also z.B. der FC Winterthur) kann nicht individuell bestimmen, unter welchen Covid-Kriterien er Fussballspiele veranstaltet. Die Vorschriften kommen verbindlich vom Bund. Wir haben nur die Wahl zwischen der Variante ohne Zertifikat (für unter 1000 Zuschauer*innen) und mit Zertifikat (über 1000).
  • Covid-Zertifikat und Kontrolle: Das sogenannte Covid-Zertifikat ist eine Möglichkeit, eine Covid-19-Impfung, eine durchgemachte Erkrankung oder ein negatives Testergebnis zu dokumentieren (geimpft, genesen, getestet). Es wird auf Antrag in Papierform oder als PDF-Dokument mit einem QR-Code ausgestellt und kann ohne grossen Aufwand auf einer App im Handy gespeichert werden. Die App kann gratis im App-Store heruntergeladen werden. Die Kontrolle vor dem Stadioneintritt findet ohne Datenspeicherung und örtlich vom Ticketing getrennt statt. Es wird nur die Gültigkeit des Zertifikats festgestellt und mit dem Abgleich eines Ausweises geprüft, ob die Person mit derjenigen im Zertifikat übereinstimmt. Weitere Infos zum Zertifikat findet Ihr auf der Website des Bundesamtes für Gesundheit (BAG).
  • Liga-Titelsponsor: Brack.ch hat die Challenge League acht Jahre lang verlässlich und authentisch mit einem substanziellen Geldbetrag unterstützt – dafür gebührt dem Schweizer Online-Unternehmen ein grosses Dankeschön. Als neuen Titelsponsor unserer Liga begrüssen wir das bekannte Pizza-Unternehmen dieci, das in der deutschen und französischen Schweiz einige Restaurants und vor allem Pizza-Kuriere betreibt. Die zehn Teams der zweithöchsten Schweizer Liga spielen also neu in der dieci Challenge League.
  • Saisonabo-Jubiläumsaktion: Echt jetzt, Du hast noch keine Saisonkarte für die Heimspiele des FCW?! Dann nutze unbedingt unsere 125-Jahre-FCW-Aktion, denn wir verkaufen die Dauerkarte für nur 125 Franken! Hier gehts zum Bestell-Link.
  • TV-Spiel und Live-Stream: Auch mit dem neuen TV-Vertrag wird am Freitagabend ein Spiel pro Runde live im frei zugänglichen Kanal Blue Zoom zu sehen sein. Neu ist, dass ein weiteres Spiel pro Runde über einen Live-Stream gezeigt wird. Der FCW ist in den ersten sechs Runde wie folgt präsent: Die Heimpartien gegen Wil (30.7.) und Thun (20.8.) werden live und mit Kommentar im Blue Zoom gezeigt, wegen der Spielverschiebung Thun-Yverdon läuft auch das Startspiel in Lausanne live im TV. Die Begegnungen in Schaffhausen (So. 8.8.) und Kriens (28.8.) werden live und ohne Kommentar gestreamt.

Bitte warten